Privatrente
Diese Seite druckenDiese als PDF

Die Privatrente gehört zu den Kapitalanlageprodukten und somit zur dritten Schicht des neuen Altersvorsorgesystems. Mit der Privatrente kann der flexibelste Teil der Vorsorge gesichert werden.

Im Vordergrund der Privatrente stehen hierbei Rentenversicherungstarife, welche je nach dem Bedarf und den Vorlieben des Einzelnen aktienorientiert, anlagegemanagt, klassisch sowie garantieverzinst bespart werden können. Die Besparung kann neben laufenden Beiträgen auch, sofern der jeweilige Anbieter dieses erlaubt, mit zusätzlichen Einmalbeträgen sehr flexibel gestaltet werden. Mindestzeiten der Beitragszahlung existieren bei der Privatrente nicht. Auch Teilentnahmen und der Einschluss von sinnvollen Versicherungsbausteinen sind in dem vom jeweiligen Anbieter ermöglichten Rahmen zulässig. So kann beispielsweise eine Beitragsübernahme, die vorzeitige Zahlung einer Rente im Falle der Berufsunfähigkeit oder eine zusätzliche Leistung im Todesfall für frei zu bestimmende Hinterbliebene vereinbart werden. Auch hinsichtlich der Höhe der Zusatzversicherungen gibt es keine steuerrechtlichen Restriktionen. Lediglich der Angebotsumfang der Versicherer zur Privatrente ermöglicht eine vergleichsweise abweichende Auswahlvielfalt.
 
Einige wenige Versicherer bieten neben der Beitragsübernahme im Falle der Berufsunfähigkeit sogar die Ausfinanzierung einer Dynamisierung der Beitragsübernahme und schützen somit das Versorgungsziel auch im Falle der Berufsunfähigkeit gegen einen inflationsbedingten Kaufkraftverlust. Die neue flexible Privatrente kombiniert demzufolge ertragreiches Sparen nach den individuellen Motiven und Möglichkeiten des Einzelnen mit nützlichem Versicherungsschutz. Eine weitere Attraktivität besteht zudem in der bevorzugten steuerlichen Behandlung insbesondere der Rentenleistungen. Sofern die Rente zum vollendeten 65. Lebensjahr beginnt, sind 82% der Rente steuerfrei zu vereinnahmen. Sofern durch vorherige Teilkapitalentnahmen der Rentenbeginn weiter verschoben wird, steigt der steuerfreie Anteil an, da dieser von dem jeweiligen Alter zum Rentenbeginn des Vertrages abhängt. Für Kapitalerträge entsteht keine Steuerpflicht während der Laufzeit (Anwartschaft) des Privatrente-Vertrages. Der Wertsteigerungsprozess kann somit steuerlich unbeeinträchtigt wirken. Erst bei Auszahlung, zum Beispiel eines benötigten Teils des Guthabens, sind die Erträge steuerpflichtig. Sofern die (Teil)-Entnahme ab dem vollendeten 60. Lebensjahr sowie nach Vollendung einer mindestens zwölfjährigen Vertragsdauer vollzogen wird ist die Hälfte des Ertrages steuerfrei.
 

Die flexible „neue" Rentenversicherung mit Steuervorteilen

afm Privatrente

Die Auswahl des passenden Anbieters spielt natürlich auch im Falle der Privatrente eine elementare Rolle. Hierbei lassen insbesondere die Kalkulationsgrundlagen und die sehr unterschiedlichen Anlageerfolge der einzelnen Versicherer deutliche Leistungsunterschiede erkennen.

Die afm Entscheidungsnavigation, die Analyse des Kundenbedarfs und unsere Vergleichssoftware sind die Grundlage für eine individuelle und optimale Produktentscheidung. Sichern Sie sich wichtige Leistungsvorteile und umfassenden Schutz vor finanziellen Einschränkungen im Rentenalter. Wir informieren Sie über weitere Leistungsvorteile der Privatrente und bieten Ihnen umfassenden Schutz zu günstigen Konditionen.

Ihre Leistungsvorteile im Überblick:

  • flexible Beitragszahlung
  • flexible Teilkapitalauszahlungen und (Teil-)Rentenoption
  • Bedarfsgerechte Kapitalanlage und überdurchschnittliche Überschussbeteiligung
  • Einschlussmöglichkeit von leistungsstarken Zusatzversicherungen (Berufsunfähigkeit und Witwen-/Witwerrente)
  • und vieles mehr…

Wir informieren Sie über weitere Leistungsvorteile und bieten Ihnen umfassenden Schutz zu günstigen Konditionen.

Rufen Sie uns an!

Dies ist ein Ausdruck aus www.afm-gruppe.de » 
Internet » Privatkunden » Altersvorsorge » Privatrente