Lexikon
Diese Seite druckenDiese als PDF
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Errechneter Durchschnitt der Kurse am Aktienmarkt. "Messlatte" für den Anlageerfolg von Fonds.
Fonds, die die Zusammensetzung eines bestimmten, in der Regel repräsentativen Indizes vollständig oder in hoher Übereinstimmung nachbilden.
Der Versicherungsschein (Police) ist grundsätzlich kein Wertpapier, sondern ein Schuldschein. Sofern die Police auf den Inhaber ausgestellt ist, ist sie ein Ausweispapier.
Unter der Innenfinanzierung werden alle Maßnahmen zur Kapitalbeschaffung innerhalb des Unternehmens verstanden.
Versorgungsanwartschaften und fällige Versorgungsleistungen aus einer betrieblichen Altersversorgung unterliegen einer gesetzlichen Insolvenzsicherungspflicht.
Die ISIN dient der eindeutigen internationalen Identifikation von Wertpapieren und damit auch von Fonds.
Wenn die versicherte Person durch einen Unfall auf Dauer in ihrer körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit beeinträchtigt ist (Invalidität), zahlt der Versicherer eine einmalige Kapitalleistung.
Dies ist ein Ausdruck aus www.afm-gruppe.de » 
Internet » Privatkunden » Second menu » Lexikon