Basisrente
Diese Seite druckenDiese als PDF

 

Die private Vorsorge wird stärker als jemals zuvor staatlich gefördert. Mit einer Basisrente bieten sich sehr interessante Möglichkeiten der Steuerbegünstigung der Beiträge in einem sehr hohen Umfang.

Die Basisrente gehört zur ersten Schicht des neuen Altersvorsorgesystems und nimmt innerhalb der individuellen Altersvorsorgestrategie eine ergänzende Rolle ein. Sie wird in einem großen Maße durch die Möglichkeit der Abzugsfähigkeit der Beiträge als Sonderausgaben gefördert. Die Leistungen der Basisrente werden schrittweise, abhängig von jeweiligem Rentenbeginntermin, in die nachgelagerte Besteuerung überführt. Als Sonderausgaben können maximal 20.000 € je Person verbucht werden. Diese wirken im Jahre 2018 mit 86 % und erhöhen sich pro Jahr um weitere 2 Prozentpunkte, so dass ab dem Jahr 2025 100 % der Beiträge zur Basisrente bis zum Höchstbetrag als Sonderausgaben steuerlich gefördert werden. Für Ehepartner erhöht sich dieser Beitrag auf 40.000 €, unabhängig davon welcher Ehepartner die Beiträge zur Basisrente finanziert. Durch die steigende Abzugsfähigkeit der Beiträge verbessert sich die Liquidität beispielsweise eines Angestellten grundsätzlich, da aufgrund der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht bereits der Basisversorgung zugehörige Beiträge entrichtet werden. Diese Beiträge sind natürlich von den zuvor benannten maximalen Beitraghöhen (20.000 €/40.000 €) abzuziehen, sofern das mögliche, Steuer sparende Volumen ermittelt werden soll.Da die Beiträge zur Basisrente zu den Sonderausgaben der Basisversorgung zählen, genießt diese Form der Förderung somit Altersvorsorgebeiträge, die ausschließlich auf die Finanzierung von Renten ab dem 62. Lebensjahr abzielen und deren anderweitige Verwendung ausgeschlossen ist. Beitragsanteile der Basisrente können allerdings auch für die Absicherung von Todes- und Berufsunfähigkeitsrisiken aufgewendet werden. Dieses bleibt steuerlich unschädlich, sofern mehr als 50% des Beitrages für die Finanzierung der Altersrente aufgewendet werden. Die Renten werden im Leistungsbezug versteuert. Der steuerpflichtige Anteil hängt bei der Basisrente von dem Rentenbeginntermin und von der Höhe der Rente ab. Rentenbeginne ab dem Jahr 2040 sind vollständig nachgelagert zu versteuern. Die Versicherten profitieren im Gegenzug länger von der steuerlichen Abzugsfähigkeit der Beiträge. 

Besteuerungsanteile der Rente

Da aus den zuvor beschriebenen Gründen eine vorzeitige Verfügung des Guthabens ausgeschlossen ist, bleibt das Altersvorsorgeguthaben während der Anwartschaft auch im Falle einer Langzeitarbeitslosigkeit oder Insolvenz unangetastet. Dieser Altersvorsorgebaustein ist somit regelmäßig bis zum Rentenbeginn insolvenzgeschützt. Dies ist vor allem für Selbstständige vorteilhaft, die diesen Schutz aufgrund der Versicherungsfreiheit weder über gesetzliche Rentenversicherungsbausteine noch über eine betriebliche Altersvorsorge erhalten. Sie erhalten über eine Basisrente die Möglichkeit einer völlig neuen steuerlichen Förderung zur Ergänzung der Altersvorsorgestrategie um renditestarke und insolvenzfeste Versorgungsbausteine. Auch die steueroptimierte Finanzierung von Berufsunfähigkeitsversicherungen kann sehr intelligent über die Basisversorgung ausgestaltet werden. Zudem ist die Basisrente für Angestellte eine sehr interessante Alternative zur betrieblichen Altersversorgung, sofern diese nicht möglich ist (zum Beispiel Beamte), nicht in ausreichender Höhe angeboten wird oder das Angebot des Arbeitgebers Nachteile in der Anlagerendite erwarten lässt.
 

afm Basisrente

Die Auswahl des passenden Anbieters spielt natürlich auch im Falle der Basisrente eine elementare Rolle. Hierbei lassen insbesondere die Kalkulationsgrundlagen und die sehr unterschiedlichen Anlageerfolge der einzelnen Versicherer deutliche Leistungsunterschiede erkennen.

Die afm Entscheidungsnavigation der Basisrente, allgemeine Produktvergleiche und der afm Günstigerrechner sind die Grundlage für eine individuelle und optimale Produktentscheidung. Sichern Sie sich wichtige Leistungsvorteile und umfassenden Schutz vor finanziellen Einschränkungen im Rentenalter.´

Wir informieren Sie über weitere Leistungsvorteile der Basisrente und bieten Ihnen umfassenden Schutz zu günstigen Konditionen.

Rufen Sie uns an!

Ihre Leistungsvorteile im Überblick:

  • flexible Beitragszahlung (Zuzahlung je nach Ertragslage des Kunden)
  • bedarfsgerechte Kapitalanlage und überdurchschnittliche Überschussbeteiligung
  • Kapitalschutz bei Todesfällen in der Anwartschaft und während des Rentenbezugs an Witwen/Witwer
  • Einschlussmöglichkeit von leistungsstarken Zusatzversicherungen (Berufsunfähigkeit und Witwen-/Witwerrente)
  • und vieles mehr…

Dies ist ein Ausdruck aus www.afm-gruppe.de » 
Internet » Privatkunden » Altersvorsorge » Basisrente