Betriebl. Altersversorgung
Diese Seite druckenDiese als PDF

 

Die gesetzlichen Möglichkeiten der Altersvorsorge sind in einem Schichtensystem unterteilt. Die betriebliche Alterversorgung wird hierbei intensiv vor allem durch ein steuerliches Fördersystem begünstigt.

Die Verbreitung und Nutzung der Förderung befindet sich in Deutschland auf einem im internationalen Vergleich niedrigen Niveau. Die Verbesserungen der gesetzlichen Förderungen, bedingt durch diverse Reformen des Rentenversicherungssystems sowie die Steigerung der Notwendigkeit durch den zukünftigen Rückgang des gesetzlichen Rentenniveaus, begünstigen die Bedeutung leistungsstarker Konzepte zur betrieblichen Altersversorgung in Deutschland.Der Gesetzgeber verpflichtet Unternehmen zumindest zur Ausgestaltung eines Angebotes zur betrieblichen Altersversorgung auf Basis einer Entgeltumwandlung. Für Arbeitnehmer bietet die betriebliche Altersversorgung höchste Rentabilität durch Ausnutzung der umfangreichen Förderungen.
 

Beitrags- und Leistungsbeispiel für eine bAV auf Basis einer Entgeltumwandlung

Ausgangsituation: 

  • Unternehmen mit 50 Mitarbeitern


Durchschnittsmitarbeiter dieses Unternehmens: 

  • Bruttogehalt 3.500 € monatlich 
  • Durchschnittsalter 35 Jahre 
  • 40 € Arbeitgeberbeitrag zu den vermögenswirksamen Leistungen des Mitarbeiters


1) Aus Sicht des einzelnen Arbeitnehmers (Ledig):


Nettogehalt vor Umwandlung:  
2.120,49 €
Nettogehalt mit Umwandlung von 260,00 € inklusive von 40,00 € des Arbeitgebers anstelle der vermögenswirksamen Leistung:   
2.035,02 €

Nettoaufwand für den Arbeitnehmer monatlich:   
85,47 €
Altersvorsorgesparbeitrag für den Arbeitnehmer monatlich:  
260,00 €

Leistungsprognose zum 67. Lebensjahr
(Bruttomonatsrente vor Steuer und Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen): 
Monatsrente Garantiemodell (mit Garantieverzinsung): 
600,21 €
Monatsrente Chancenmodell (mit Investmentfondsanlage):
656,67 €
 
 
Die betriebliche Altersversorgung ist in doppelter Hinsicht von Vorteil. Zum einen können durch das Ausnutzen der Förderung die eigenen Beitragleistungen abgesenkt werden und zum anderen können durch die gegebenenfalls vereinbarten Konditionen eines Kollektivvertrages die Versorgungsleistungen erhöht werden.
 
 

afm betriebliche Altersversorgung

Die heutigen gesetzlichen Möglichkeiten ermöglichen bei gleichzeitiger Auswahl führender Produkte des Marktes gleich eine Vielzahl an vorteilhaften Ergebnissen für den privaten Haushalt.

Die Auswahl des passenden Durchführungsweges und Anbieters ist für den Nutzen der betrieblichen Altersvorsorge von elementarer Bedeutung. Das Ziel der Beratung ist das bestmögliche Ausnutzen der Förderung und die möglichst gute und zu den eigenen Vorlieben passende Kapitalanlage des Sparanteils. Auch die Qualität der Versicherungsbedingungen und die Flexibilität des Vertrages als solches haben eine wichtige Bedeutung.

Ihre Leistungsvorteile im Überblick:

  • flexible Beitragszahlung
  • Übertragung beim Arbeitgeberwechsel
  • Rabatte durch Kollektivverträge
  • gesicherte Ansprüche
  • bedarfsgerechte Kapitalanlage und überdurchschnittliche Überschussbeteiligung
  • Schutz bei Langzeitarbeitslosigkeit
  • Einschlussmöglichkeit von leistungsstarken Zusatzversicherungen (Berufsunfähigkeit und Witwen-/Witwerrente)
  • und vieles mehr… 

Die afm Entscheidungsnavigation und die Beachtung Ihrer persönlichen Ausgangssituation sind die Grundlage für eine individuelle und optimale Entscheidung. Sichern Sie sich wichtige Leistungsvorteile und umfassenden Schutz vor finanziellen Einschränkungen im Rentenalter.

Wir informieren Sie über weitere Leistungsvorteile und bieten Ihnen umfassenden Schutz zu günstigen Konditionen.

Rufen Sie uns an!

Dies ist ein Ausdruck aus www.afm-gruppe.de » 
Internet » Privatkunden » Altersvorsorge » Betriebl. Altersversorgung