Private oder betrieb­liche Vorsorge zum „Null­tarif“

Ab 2021 ist es so weit, der Soli­da­ri­täts­zu­schlag entfällt für viele Menschen. Bundes­weit profi­tieren mehr als 35,5 Mio. Steu­er­pflich­tige. Für sie heißt es: Es bleibt mehr Netto vom Brutto.

Unser Tipp: Inves­tieren Sie die Ersparnis doch ganz einfach in Ihre private oder betrieb­liche Vorsorge und nutzen zusätz­lich drei weitere Förde­rungen. Ohne Aufwand und Verzicht kommen Sie so zu mehr Rente. Das geht ganz einfach.

Soli-Abschaffung ab 2021

Soli fällt zu 100% weg

  • Single mit Jahres­brut­to­ein­kommen < 73.000 €
  • Familie mit Jahres­brut­to­ein­kommen < 151.000 €

Soli fällt teil­weise weg

  • Single mit Jahres­brut­to­ein­kommen < 109.000 €
  • Familie mit Jahres­brut­to­ein­kommen < 221.000 €

Soli bleibt

  • Single mit Jahres­brut­to­ein­kommen > 109.000 €
  • Familie mit Jahres­brut­to­ein­kommen > 212.000 €

Starten Sie jetzt mit Ihrer Alters­vor­sorge und verein­baren Sie schon heute die Umwand­lung der Soli-Ersparnis für mehr Rente. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert!

Bera­tung anfordern