Home / Firmen­kunde / Special­ties / D&O-Versicherung

D&O-Versicherung by afm

Manager leben riskant. Entschei­dungs­kom­pe­tenz birgt Haftungs­ri­siken: Falsche Entschei­dungen und Unacht­sam­keit können zu hohen Vermö­gens­schäden führen. Die Entwick­lung ist eindeutig, Unter­nehmen nehmen immer häufiger beim eigenen Manager Regress und machen ihn persön­lich haftbar. Nicht selten geht es bei Scha­den­er­satz­an­sprü­chen um Millionenforderungen.

Manager und Entschei­dungs­träger haften bei nach­ge­wie­senen Pflicht­ver­stößen im Rahmen ihrer beruf­li­chen Tätig­keit persön­lich und unbe­grenzt mit ihrem Privat­ver­mögen, nicht selten sogar ohne aktive Einfluss­nahme im Rahmen der gesamt­schuld­ne­ri­schen Haftung bei Fehlern durch andere Organ­mit­glieder (Orga­ni­sa­ti­ons­ver­schulden). Bereits leicht fahr­lässig began­gene Pflicht­ver­stöße reichen aus, um einen Haftungs­an­spruch zu begründen. Neun von zehn Mana­gern in Deutsch­land sind sich des Umfangs der persön­li­chen Haftung nicht bewusst und unter­schätzen ihr Risiko.

Die D&O-Versicherung hält Organen wie Geschäfts­füh­rern, Vorständen, Beiräten, Aufsichts­räten und leitenden Ange­stellten (Direc­tors & Offi­cers) den Rücken frei und über­nimmt die Abwehr unbe­grün­deter sowie die Zahlung berech­tigter Haftungsansprüche.

Gleich­zeitig werden die Bilanz und das Image des Unter­neh­mens geschützt, da hohe Scha­den­summen bei den Verant­wort­li­chen kaum voll­streckt werden können. Lang­wie­rige öffent­liche Prozesse lassen sich oftmals durch außer­ge­richt­liche Vergleiche vermeiden.

Unsere speziellen Deckungskonzepte

  • D&O-Versicherung für Unternehmen
  • D&O-Versicherung für Vorstände (Selbst­be­halts­de­ckung)
  • D&O-Versicherung für Manager (persön­liche Deckung)
  • D&O-Versicherung für Vereine & Verbände
  • D&O-Vertragsrechtsschutz (Deckungs­schutz­klage)
  • D&O-Vermögensschadenrechtsschutz

Fragen und Antworten

Die D&O-Versicherung – auch Mana­ger­haft­pflicht genannt – ist eine Vermö­gens­schaden-Haft­pflicht­ver­si­che­rung und schützt Unternehmensleiter/Manager und Aufsichts­or­gane wie Geschäfts­führer, Vorstände, Bei- und Aufsichts­räte und leitende Ange­stellte, wenn sie wegen einer Pflicht­ver­let­zung von ihrem Unter­nehmen (Innen­haf­tung) oder einem Dritten (Außen­haf­tung) persön­lich auf Scha­den­er­satz in Anspruch genommen werden.

Darüber hinaus erfüllt die D&O-Versicherung eine Rechts­schutz­funk­tion, wenn ein Entlas­tungs­be­weis ange­treten werden muss. Es werden quali­fi­zierte Anwälte zur Prüfung und Abwehr von Ansprü­chen bereitgestellt.

Die D&O-Versicherung schützt das Privat­ver­mögen der Manager bzw. Organe. In der Regel wird die Police vom Unter­nehmen für seine Führungs­kräfte abge­schlossen und bezahlt.

Alle Kapi­tal­ge­sell­schaften (AG, GmbH, GmbH & Co. KG etc.), Vereine, Verbände, Genos­sen­schaften und Stiftungen.

Manager bzw. Organe von Unter­nehmen wie Geschäfts­führer, Beiräte, Vorstände, Aufsichts­räte, leitende Ange­stellte, Inte­rims­ma­nager, Compli­ance-/Daten­schutz-/Geld­wä­sche-/Arbeits­schutz-/Sicher­heits­be­auf­tragte und Träger weiterer Sonderfunktionen.

Eine D&O-Versicherung ist für jeden Manager bzw. für alle Organe uner­setz­lich. Auch nach dem Ausscheiden aus dem Unter­nehmen besteht das Risiko fort.

Das Unter­nehmen kann sich auf die Behaup­tung einer Pflicht­ver­let­zung beschränken. Der Manager bzw. das Organ muss den Entlas­tungs­be­weis führen (Beweis­last­um­kehr für das Verschulden). Dies gelingt nur mit profes­sio­neller Unter­stüt­zung durch ein versiertes Netz­werk von Fach­an­wälten – und mit einer D&O-Versicherung.

Manager und Organe können sich alter­nativ oder ergän­zend mit einer persön­li­chen D&O-Versicherung absi­chern. Vorteil dieser Deckung ist, dass der Vertrag ausschließ­lich Ihnen als Versi­che­rungs­nehmer einen indi­vi­du­ellen Versi­che­rungs­schutz mit einer eigenen Deckungs­summe bietet und Sie die Vertrags­de­tails kennen. Mehrere Mandate können in einem Vertrag gebün­delt werden. Auch wenn die Police in der Regel privat finan­ziert werden muss, können die Kosten im Rahmen der Werbungs­kosten steu­er­lich geltend gemacht werden.
Gemäß § 93, Abs. 2 AktG ist vom Vorstand ein Selbst­be­halt von 10 % jedes Scha­dens bis mindes­tens zur Höhe des Einein­halb­fa­chen der festen jähr­li­chen Vergü­tung zu tragen. Dieser Selbst­be­halt kann und sollte über eine soge­nannte Selbstbehalts-D&O-Versicherung abge­si­chert werden.
Nicht versi­chert ist die Scha­den­ver­ur­sa­chung durch vorsätz­li­ches Handeln und durch wissent­liche Pflicht­ver­let­zung (Dolus directus 1. und 2. Grades). Es erfolgt jedoch eine Über­nahme der Abwehr­kosten bis zur rechts­ver­bind­li­chen Fest­stel­lung der direkt vorsätz­li­chen Pflichtverletzung.
Wir sind spezia­li­siert, selek­tieren regel­mäßig die Risi­ko­träger nach eigenen Krite­rien und verfügen somit über State-of-the-Art-Bedin­gungs­werke mit eigenen, markt­füh­renden Deckungs­er­wei­te­rungen und Klar­stel­lungen. Unsere inno­va­tiven, maßge­schnei­derten Versi­che­rungs­lö­sungen bieten verläss­li­chen Rund­um­schutz. Sie erhalten beste Leis­tungen zum besten Preis.
Kontroll- und Überwachungspflichten
  • Nicht­be­ach­tung bzw. Verstöße im Zusam­men­hang mit der DSGVO, Corpo­rate Gover­nance und Compliance
  • Frist­ver­säum­nisse (Subven­tionen, Steu­er­themen, Abgaben)
  • Verjäh­rung von Forderungen
  • Vernach­läs­si­gung von Doku­men­ta­tions- und Berichtspflichten
  • Nicht­be­folgen der Satzung/Geschäftsordnung
  • Fehlende Boni­täts­prü­fung bei Kunden
  • Ansprüche von Insol­venz­ver­wal­tern: Insol­venz­reife des Unter­neh­mens wird nicht recht­zeitig erkannt, Antrag auf Insol­venz nicht recht­zeitig gestellt

Orga­ni­sa­ti­ons­ver­schulden

  • Miss­ach­tung des Vier­au­gen­prin­zips bei bestimmten Geschäftsvorfällen
  • Nach­läs­sig­keit bei der IT-Rech­te­ver­gabe und dem Umgang mit Cyberrisiken
  • Verstöße gegen Betriebs­si­cher­heit und umwelt­recht­liche Bestimmungen
  • Kalku­la­ti­ons­fehler
  • Finanz­ma­nage­ment: Mangel­hafte Orga­ni­sa­tion der Buchhaltung
  • Fehler­hafte Bilanzerstellung
  • Haftung im Zusam­men­hang mit Grund­stücks- und Kreditgeschäften
  • Werbung verstößt gegen das Wettbewerbsrecht

Auswahl­ver­schulden

  • Für den Einbau einer VdS-Brand­mel­de­an­lage wird verse­hent­lich ein nicht VdS-zerti­fi­zierter Betrieb beauftragt
  • Eine neu ange­schaffte EDV und Soft­ware entspricht nicht den Leis­tungs­an­for­de­rungen des Betriebes, eine Aufrüs­tung ist nicht möglich
  • M&A: Ansprüche im Zusam­men­hang mit Über­nahmen, Verkäufen und Fusionen
  • Fehler­hafte Perso­nal­ent­schei­dungen: Auswahl, Einwei­sung und Kontrolle

Insbe­son­dere im Zusam­men­hang mit Insol­venzen gewinnen D&O-Versicherungen zuneh­mend an Bedeu­tung – auch für allei­nige Gesellschafter-Geschäftsführer.

Die Anzahl der Klagen von Gesell­schaf­tern und Insol­venz­ver­wal­tern steigt stetig.

Der Versicherungsschutz im Überblick

Abwehr unbe­grün­deter sowie Zahlung berech­tigter Haftungs­an­sprüche durch
  • Finanzamt
  • Banken
  • Wett­be­werber
  • Liefe­ranten
  • Kunden
  • Behörden
  • Mitar­beiter
  • Gläu­biger
  • Insol­venz­ver­walter
Abwehr unbe­grün­deter sowie Zahlung berech­tigter Haftungs­an­sprüche durch
  • Gesell­schafter
  • Aktio­näre
  • Beirat
  • Aufsichtsrat
Auf die Details kommt es an
  • Welt­weiter Versicherungsschutz
  • Mitver­si­che­rung opera­tiver Tätig­keit und Verzicht auf Dienstleistungsausschluss
  • Weit­ge­hender Vermögensschadenbegriff
  • Unbe­grenzte Rückwärtsdeckung
  • Unbe­grenzte Nachmeldefrist
  • Mitver­si­che­rung des bedingten Vorsatzes (Dolus eventualis)
  • Abwehr­kosten bis zur gericht­li­chen Fest­stel­lung des Vorsatzes
  • Freie Anwalts­wahl mit Hono­rar­ver­ein­ba­rungen in Abstimmung
  • Erhalt des Versi­che­rungs­schutzes bei Eröff­nung des Insolvenzverfahrens
  • Konti­nuität bei Bedingungsänderungen
  • Mitver­si­che­rung von Ansprü­chen nach § 64 GmbHG bzw. § 92 AktG
  • Maxi­mie­rung der Versicherungssumme
  • Nach­kauf­op­tion bei Verbrauch der Versi­che­rungs­summe für künf­tige Schadenfälle
  • Keine Kündi­gung im Schadenfall
  • 24 Monate und mehr Gehalts­fort­zah­lung bei Aufrechnung/Zurückbehaltung
  • Abwehr­kosten werden nicht auf die Versi­che­rungs­summe angerechnet
  • Offene Abwehr­kos­ten­de­ckung
  • Inter­na­tio­nale Versicherungsprogramme
  • u. v. a. m.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Unab­hän­gig­keit: 100 % auf Mandantenseite
  • Lang­jäh­rige Erfah­rung, Markt­kenntnis und juris­ti­sche Kompetenz
  • Präven­tives Risikomanagement
  • Spezia­lis­ten­team für Finan­cial Lines & Managerhaftung
  • Exper­ten­netz­werk: Zugriff auf hoch quali­fi­zierte Spezia­listen und Top-Fach­an­wälte, Krisen­ma­nage­ment und PR-Beratung
  • Breiter Markt­zu­gang: Zugriff auf natio­nale und inter­na­tio­nale Risi­ko­träger mit erst­klas­sigen Ratings
  • Spezi­al­kon­zepte für alle Bereiche der D&O-Versicherung: State-of-the-Art-Bedin­gungs­werke mit eigenen, markt­füh­renden Deckungs­er­wei­te­rungen und Klarstellungen
  • Bran­chen­spe­zi­fi­sche D&O-Programme
  • Exze­den­ten­de­ckungen für hohe Kapazitäten/Versicherungssummen
  • Proak­tiver Service: Regel­mä­ßige Anpas­sung der D&O-Versicherung an zukünf­tige Anfor­de­rungen Ihres Unter­neh­mens und die aktu­elle Rechtsprechung

Kostenfreies D&O-Risikoaudit

Profi­tieren Sie von unserer Bera­tungs­kom­pe­tenz und unserer weit­rei­chenden Exper­tise. Unsere maßge­schnei­derten Konzepte mit beson­deren Deckungs­bau­steinen garan­tieren einen best­mög­li­chen Schutz sowohl für die Unter­neh­mens­füh­rung als auch für das Unter­nehmen selbst. Erst­klas­sige Experten analy­sieren Ihre Haftungs­ri­siken und prüfen Ihre bestehende D&O-Versicherung auf Belast­bar­keit und Preis. Sie erhalten ein indi­vi­duell auf Sie zuge­schnit­tenes Angebot.

Bera­tung anfordern

Wir sichern Ihre Haftungsrisiken.

afm Mehrwerte

360° Beratung

Wir denken und beraten vernetzt und themen­über­grei­fend mit einem Blick für das große Ganze

Kompetent

Wir haben das gebün­delte Exper­ten­wissen, das Sie brauchen

Buying Power

Durch unsere Unter­neh­mens­größe und das hohe Plat­zie­rungs­vo­lumen reali­sieren wir beste Produkte zum besten Preis

Persönlich

Ein persön­li­cher, quali­fi­zierter Ansprech­partner für alle Themen mit einem Exper­ten­team im Back-up

Breites Portfolio

Unab­hän­giger Zugriff auf mehr als 500 Versi­che­rungs­ge­sell­schaften und Finanzinstitutionen

Deutschlandweit

Mit über 200 Mitar­bei­tern betreuen wir auch Sie persön­lich und in Ihrer Nähe

Weitere interessante Themen

CYBERRISIKEN

BELEGSCHAFT

BETRIEBLICHES PENSIONSMANAGEMENT

Aktuelle Themen